Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen sind ein bindender Vertrag zwischen der pixolus GmbH, Eupener Straße 165, 50933 Köln („pixolus“) und Ihnen („Sie“; „Nutzer“). Weitere Informationen zu pixolus finden Sie im Impressum auf unserer Website http://pixolus.de/impressum.

Sie dürfen die Apps „pixometer“ und „pixometer Pro“ (zusammen die „Apps“) ausschließlich nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen einsetzen. Diese Nutzungsbedingungen ersetzen alle früher zwischen den Parteien in Bezug auf die App abgeschlossenen Verträge. Ergänzend zu diesen Nutzungsbedingungen gelten die AGB des Apple App Store und von Google Play. Bei Widersprüchen gehen diese Nutzungsbedingungen vor.

  1. Vertragsgegenstand
    1. Die Apps bieten die Möglichkeit der Erfassung und Auswertung von Zählerständen von Verbrauchszählern (auch als „Stromzähler“, „Gaszähler“, etc. bezeichnet), sowie den damit verbundenen Upload von so generierten Daten in ein über das Internet erreichbares Portal mit erweiterten Auswertungsmöglichkeiten, welches pixolus betreibt (das „Portal“). Der geschuldete Funktionsumfang der Apps ergibt sich aus Ziffer 3.
    2. Die App „pixometer“ wird im Objektcode kostenlos überlassen. Die Nutzung des Portals ist ebenfalls kostenlos. Der Quellcode der App ist nicht Vertragsgegenstand.
    3. Die App „pixometer Pro“ ist eine kostenpflichtige App. Diese können Sie im Apple App Store bzw. bei Google Play erwerben. Für einen Erwerb ist eine einmalige Kaufpreiszahlung erforderlich. Die einmalige Kaufpreiszahlung berechtigt zu einem dauerhaften Gebrauch der „pixometer Pro“ App. Der Quellcode der App ist nicht Vertragsgegenstand.
    4. pixolus kann für diese Apps kostenlose Updates im Apple App Store und/oder über Google Play bereitstellen, die den Funktionsumfang der Apps ändern. Die genauen Systemanforderungen und der vollständige geschuldete Funktionsumfang solcher Updates und der Apps in ihrer aktualisierten Fassung ergeben sich aus der Produkt- und Updatebeschreibung im Apple App Store bzw. bei Google Play. Ein von pixolus bereit gestelltes Update im Apple App Store begründet keinen Anspruch auf ein Update bei Google Play. Dies gilt auch für den Fall eines bei Google Play bereit gestellten Updates, dass nicht bzw. noch nicht über den Apple App Store verfügbar ist.
    5. pixolus behält sich vor, künftig über die In-App-Kauf-Funktion des Apple App Store und/oder bei Google Play bestimmte Funktionserweiterungen und zusätzliche Dienstleistungen anzubieten. Hierfür können zusätzlich zu diesen Nutzungsbedingungen weitere besondere Bedingungen und Bestimmungen gelten, die vor dem In-App-Kauf jeweils in geeigneter Weise kommuniziert werden. Preis und Funktionsumfang von In-App-Käufen ergeben sich jeweils aus dem innerhalb der App angezeigten Angebot.
    6. Diese Nutzungsbedingungen gelten entsprechend für alle In-App-Käufe und Updates und für die App in der jeweils durch In-App-Käufer und/oder Updates aktualisierten Fassung.
    7. Damit Sie die Portal-Funktionen der Apps (z.B. Erstellen eines Accounts, Upload von Daten in den Account, Zugriff auf Daten und Auswertungen) nutzen können, müssen Sie sich nach dem Download der jeweiligen App kostenlos registrieren. Sie können die Apps auch ohne Registrierung nutzen. Die Portal-Funktionen stehen Ihnen dann aber nicht zur Verfügung.
  2. Vertragsschluss; Rücktrittsrecht, optionale Registrierung für das Portal
    1. Der Vertrag über Nutzung der kostenlosen App „pixometer“ einschließlich der Einräumung von Nutzungsrechten an dieser App kommt zustande, wenn der Nutzer auf der Produktbeschreibungsseite im Apple App Store oder bei Google Play den „Installieren“ Button anklickt, die benötigten Zugriffsrechte der App akzeptiert, sowie ggf. die AGB des Apple-App-Stores bzw. von Google Play bestätigt und/oder sein Apple-ID-Passwort bzw. sein Google-Account-Passwort eingibt oder den Fingerabdruck-Sensor verwendet; weitere Einzelheiten regeln ggf. die AGB des Apple App Store bzw. die Google Play AGB.
    2. Der Vertrag über Nutzung der kostenpflichtigen App „pixometer Pro“ einschließlich der Einräumung von Nutzungsrechten an dieser App kommt zustande, wenn der Nutzer auf der Produktbeschreibungsseite im Apple App Store oder bei Google Play den „Preis“ Button anklickt, ggf. die benötigten Zugriffsrechte und die Belastung in Höhe des Kaufpreises durch die gewählte Zahlungsmethode bestätigt. Ggf. ist es erforderlich, die AGB des Apple-App-Stores bzw. von Google Play zu bestätigen und/oder sein Apple-ID-Passwort bzw. sein Google-Account-Passwort einzugeben oder den Fingerabdruck-Sensor zu verwenden; weitere Einzelheiten regeln ggf. die AGB des Apple App Store bzw. die Google Play AGB.
    3. Der optionale Vertrag über die Nutzung der Portal-Funktionen der App kommt wie folgt zustande: Indem Sie innerhalb der App oder innerhalb des Portals die vollständig ausgefüllte Registrierungsanfrage absenden, machen Sie ein Angebot zum Vertragsanschluss. pixolus wird den Eingang der Registrierungsanfrage bestätigen. Das Angebot kann pixolus durch Freischaltung der Portal-Funktionen annehmen. Die App kann auch ohne Registrierung für das Portal verwendet werden, ermöglicht dann jedoch nicht den in Ziffer  4 beschriebenen Leistungsumfang.
    4. Die kostenpflichtige Hinzubuchung weiterer Zähler kommt wie folgt zustande: Indem Sie aus https://pixometer.io/portal die entsprechend ausgefüllte Maske absenden, machen Sie ein Angebot zum Vertragsanschluss. pixolus wird den Eingang der Anfrage bestätigen. Das Angebot kann pixolus durch Aktivierung der zusätzlichen Zähler im Portal annehmen.
    5. Nutzer der kostenpflichtigen „pixometer Pro“ App können ausnahmsweise mit sofortiger Wirkung vom Kaufvertrag zurücktreten und erhalten den Kaufpreis für die App erstattet, wenn ihr Angebot zum Vertragsschluss über die Nutzung der Portal-Funktion von pixolus abgelehnt wird. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer die Gründe für die Ablehnung zu vertreten hat. Nutzer, die aus dem in dieser Ziffer 2.4. genannten Grund vom Kaufvertrag zurückzutreten, sind nicht mehr zur Nutzung der „pixometer Pro“ App berechtigt.
  3. Leistungen von pixolus im Rahmen der Apps
    1. pixolus stellt die Apps über den Apple App Store und/oder über Google Play zum Download zur Verfügung. Mit den Apps bietet pixolus die Möglichkeit, mittels der eingebauten Kamera-Funktion des Smartphones Zählerstände von Verbrauchszählern zu fotografieren. Die Apps werten daraufhin lokal auf dem Smartphone das Foto aus und erkennen im Wege der Bilderkennung den numerischen Zählerstand; zur Kontrolle lesen die Apps den so erkannten Zählerstand vor und stellen ihn auch numerisch dar.
    2. Die Erfassung numerischer Zählerstände im Wege der Bilderkennung aus digitalen Fotografien heraus arbeitet sehr zuverlässig. Gleichwohl kann die Methode insbesondere in Abhängigkeit von äußeren Einflüssen wie etwa unzureichender Beleuchtung, spiegelnden Anzeigen usw. im Einzelfall fehlerhafte Ergebnisse liefern. pixolus ist bemüht, mittels der Apps im Einzelfall auf entsprechende Schwierigkeiten hinzuweisen und auch insgesamt die Zuverlässigkeit der Erkennung noch weiter zu steigern.
    3. Zusätzlich zu den in Ziffer 3.1 beschriebenen Leistungen beider Apps bietet „pixometer Pro“ dem Nutzer die Möglichkeit, aus der App heraus Listen mit Zählern besonders flexibel und nach verschiedenen Kriterien heraus zu durchsuchen und gefiltert darzustellen.
    4. Weitere Einzelheiten sowie Systemanforderungen ergeben sich aus der jeweiligen Produktbeschreibung im Apple App Store oder bei Google Play.
  4. Leistungen von pixolus im Rahmen des Portals
    1. Erkennen die Apps eine vorhandene Internetverbindung und ist der Nutzer im Portal registriert, so bieten die Apps dem Nutzer die Möglichkeit, die identifizierten numerischen Zählerstände, die aufgenommenen Fotos der Verbrauchszähler und neben den in jedem Foto vorhandenen Metadaten auch die Zusatzinformation, ob der Nutzer den automatisch erfassten Zählerstand manuell korrigiert hat, in das Portal hochzuladen, dabei logistisch im Portal geführten Zähler zuzuordnen und somit mögliche weitergehende Auswertungen durch im Rahmen der Funktionalitäten des Portals zu verwenden. pixolus wird solche Fotos neben der Verwendung im Portal für eigene Zwecke der Qualitätssicherung anonymisiert verarbeiten und jede Beziehbarkeit zu einem individuellen Benutzerkonto technisch bereits im ersten Arbeitsschritt unterbinden. Einzelheiten zu Fragen des Datenschutzes ergeben sich im Übrigen aus der Datenschutzerklärung der Apps und der Datenschutzerklärung des Portals.
    2. Jeder Nutzer einer mit der „pixometer“ oder „pixometer Pro“ App verbundenen Portalfunktion kann bis zu fünf Zähler über diese Portalfunktion kostenlos verwalten. Der Vertragsschluss über die Nutzung der Portalfunktion findet nach Maßgabe der Ziffer 2.3 statt.
    3. Jeder Nutzer hat im Rahmen dieser Portalfunktion die Möglichkeit, eine beliebige Anzahl weiterer Zähler zu verwalten. Dafür besteht die Möglichkeit die gewünschte Anzahl weiterer Zähler unter https://pixometer.io/portal hinzuzubuchen. Der Vertragsschluss findet nach Maßgabe der Ziffer 2.4 statt.
    4. pixolus bietet die Portal-Funktionen mit einer durchschnittlichen Verfügbarkeit von 97% im Jahresmittel an. Bei der Berechnung der Verfügbarkeit bleiben geplante Wartungszeiten in angemessenem Umfang außer Betracht. pixolus wird sich im wirtschaftlich angemessenen Umfang bemühen, über geplante Wartungszeiten an geeigneter Stelle innerhalb der Portal-Plattform angemessen im Voraus zu informieren und solche Wartungsarbeiten außerhalb der Spitzennutzungszeiten durchzuführen.
  5. Pflichten des Nutzers
    1. Auch wenn die Apps sehr zuverlässig arbeiten, können die Apps immer nur eine Hilfestellung bei der Erfassung von Zählerständen liefern und der Nutzer bleibt stets verpflichtet, erfasste Zählerstände auf die tatsächliche Richtigkeit hin zu überprüfen.
    2. Die im Rahmen der Registrierung erforderlichen Daten müssen wahrheitsgetreu angegeben und bei Änderungen unverzüglich aktualisiert werden, um eine reibungslose Nutzung sicher zu stellen. Im Rahmen der Portal-Funktionen haben Sie die Möglichkeit, eigene Daten in Ihren Account einzustellen.
    3. Der Nutzer ist für die Geheimhaltung der Anmelde- und Zugangsdaten (z.B. Benutzername, Passwort) selbst verantwortlich und darf diese nicht weitergeben und keine Kenntnisnahme durch Unbefugte oder Dritte dulden oder ermöglichen. Der Nutzer ist verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit zu ergreifen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht dies pixolus per E-Mail unter der E-Mail-Adresse datenschutz@pixolus.de unverzüglich anzuzeigen.
  6. Rechteeinräumung von pixolus an den Nutzer
    1. pixolus räumt dem Nutzer ein weltweites, nicht-ausschließliches (einfaches), nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares Recht ein, die jeweils vertragsgegenständliche App und die Inhalte des Portals einschließlich etwa in der App enthaltener Dokumentation und Benutzungsanleitung zu nutzen und in dem für die bestimmungs- und vertragsgemäße Nutzung erforderlichen Umfang zu speichern, anzuzeigen und ausschließlich unter Verwendung der dafür etwa vorgesehenen Funktionalitäten der App mit anderen Nutzern innerhalb der Portal oder über unterstützte andere soziale Netzwerke zu teilen. Dieses Recht wird für die jeweils vertragsgegenständliche App dauerhaft und für die Portal-Inhalte befristet auf die Laufzeit des Vertrages über die Nutzung der Portal-Funktionen eingeräumt. Der Nutzer darf die jeweils vertragsgegenständliche App ausschließlich auf solche Geräte herunterladen und nutzen, die mit der für die Installation verwendeten Apple-ID oder im Falle einer Installation über Google Play mit dem Google Account des Nutzers verknüpft sind. Alle nicht ausdrücklich eingeräumten Rechte, insbesondere das der Bearbeitung, Verbreitung und/oder sonstiger Auswertung der Apps und möglicher Inhalte aus dem Portal bleiben pixolus vorbehalten.
    2. Der Nutzer darf die Apps nicht dekompilieren oder anderweitig zurückentwickeln oder versuchen, deren Quellcode in Erfahrung zu bringen. Ausgenommen hiervon sind nur Handlungen, die erforderlich sind, um Schnittstelleninformationen zu erlangen, die zur Herstellung der Interoperabilität der Apps mit Drittsoftware erforderlich sind; Voraussetzung hierfür ist, dass der Nutzer zuvor erfolglos versucht hat, solche Informationen gegen angemesse Aufwandsentschädigung von pixolus in Erfahrung zu bringen. Solchermaßen gewonnenen Schnittstelleninformationen dürfen ausschließlich zum Zweck der Herstellung der Interoperabilität verwendet werden, nicht veröffentlicht werden, und Dritten nur in dem Umfang zur Verfügung gestellt werden, wie dies zur Herstellung der Interoperabilität erforderlich ist.
  7. Rechteeinräumung an pixolus
    1. Der Nutzer räumt pixolus das kostenlose, weltweite, nicht-ausschließliche, übertragbare, unterlizenzierbare, auf die Laufzeit des Vertrages beschränkte Recht ein, sämtliche von dem Nutzer eingestellten Portal-Inhalte zu Zwecken des Vertrages über die Nutzung der Portal-Funktionen zu speichern, zu vervielfältigen, und anderweitig soweit für die Zwecke dieses Vertrages erforderlich zu nutzen.
    2. Der Nutzer räumt pixolus das kostenlose, weltweite, nicht-ausschließliche, übertragbare, unterlizenzierbare, zeitliche beschränkte Recht ein, von dem Nutzer per App erstellte Fotos von Zählerständen zu Zwecken Überprüfung der Erkennungsleistung und ihrer Verbesserung zu speichern, zu vervielfältigen, technisch zu bearbeiten und anderweitig soweit für die Zwecke dieses Vertrages erforderlich zu nutzen.
  8. Gewährleistung/Haftung
    1. Die App „pixometer“ wird kostenlos zur Verfügung gestellt. pixolus übernimmt in Bezug auf „pixometer“ keine Gewährleistung und haftet entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit; für Mängel der App „pixometer“ haftet pixolus insoweit nur, wenn pixolus den Mangel arglistig verschwiegen hat.
    2. In Bezug auf die kostenpflichtige App „pixometer Pro“ haftet pixolus, unabhängig vom Rechtsgrund, ausschließlich für Schäden, die pixolus, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich, grob fahrlässig oder im Falle der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht einfach fahrlässig verursachen. Vertragswesentlich ist jede Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags gerade ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Im Falle von einfacher Fahrlässigkeit ist die Haftung beschränkt auf typische Schäden, welche im Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbar waren; gegenüber Unternehmern als Nutzer gilt dies auch in Bezug auf grobe Fahrlässigkeit.
    3. In Bezug auf das Portal ist eine verschuldensunabhängige Haftung für anfängliche Mängel ausgeschlossen (§ 536a BGB). Im Falle von Mängel und Störungen im Betrieb des Portals hat der Nutzer pixolus unverzüglich darüber zu informieren.
    4. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Daten – egal ob in den Apps oder im Portal – regelmäßig zu sichern. Soweit pixolus dem Grunde nach für einen Datenverlust haftet, ist diese Haftung beschränkt auf den Wiederherstellungsaufwand, der bei regelmäßiger und gefahrentsprechender Anfertigung von Sicherungskopien eingetreten wäre.
    5. pixolus haftet nicht für Schäden, die aus einer Manipulation der Apps durch den Nutzer oder einer von den Systemanforderungen abweichenden Soft- oder Hardwareumgebung resultieren.
    6. Die Haftung von pixolus aufgrund der Verletzung einer ausdrücklich gewährten Garantie, für Schaden nach dem Produkthaftungsgesetz oder für die Verletzung von Leben, Körpers oder Gesundheit bleibt grundsätzlich unberührt.
  9. Laufzeit und Kündigung; Folgen der Kündigung
    1. Die Apps als solche werden dauerhaft überlassen; das entsprechende Nutzungsrecht kann nicht gekündigt werden.
    2. Der Vertrag über die Nutzung der grundlegenden Portal-Funktionen wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann, soweit sich nicht aus dieser Ziffer 8 ein anderes ergibt, von beiden Parteien jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen ordentlich gekündigt werden.
    3. Das gesetzliche Recht beider Parteien zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt für pixolus insbesondere dann vor, wenn der Nutzer gegen eine seiner Pflichten aus Ziffer 3 verstößt und, soweit der Verstoß heilbar ist, diesen nicht innerhalb von 14 Tagen nach entsprechender Aufforderung durch pixolus beseitigt.
    4. Nach Wirksamwerden der Kündigung über die Nutzung von Portal-Funktionen wird pixolus die Portal-Inhalte des Nutzers nicht mehr anzeigen und nach Ablauf einer Frist von vier Wochen löschen oder anonymisiert verwenden. Innerhalb dieser Frist wird pixolus dem Nutzer die Inhalte auf Anforderung zum Download oder in sonstiger angemessener Weise zur Verfügung stellen.
  10. Schlussbestimmungen
    1. Diese Nutzungsbedingungen unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
    2. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Die Nutzungsbedingungen können jederzeit unter https://pixometer.io/nutzungsbedingungen abgerufen werden.
    3. Gegenüber (i) Nutzern, die nicht Verbraucher sind, (ii) Verbrauchern die bei Vertragsschluss ohne Wohnsitz in Deutschland sind oder ihren Wohnsitz nach Vertragsschluss in das Ausland verlegen, und (iii) Verbrauchern, deren gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, ist Gerichtsstand und Erfüllungsort Berlin. Im Übrigen bestimmt sich der Gerichtsstand gegenüber Verbrauchern nach den allgemeinen Regeln.
    4. Sollte eine Regelung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieses Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Parteien sind im Rahmen des Zumutbaren nach Treu und Glauben verpflichtet, die unwirksame Bestimmung durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg gleichkommende, zulässige Regelung zu ersetzen, sofern dadurch keine wesentliche Änderung des Vertragsinhalts herbeigeführt wird.
    5. pixolus ist berechtigt, diese Bedingungen während der Laufzeit des Vertrages über die Nutzung von Portal-Funktionen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen, wenn dies durch Änderungen der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, insbesondere Gesetzes- oder Rechtsprechungsänderungen erforderlich wird. pixolus wird dem Nutzer die geänderten Bedingungen mindestens sechs Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten per E-Mail übermitteln und auf die Neuregelungen besonders hinweisen. Zugleich wird pixolus dem Nutzer eine angemessene, mindestens sechs Wochen lange Frist für die Erklärung einräumen, ob er die geänderten Nutzungsbedingungen für die weitere Inanspruchnahme der Leistungen akzeptiert. Erfolgt innerhalb dieser Frist, gerechnet ab dem Zugang der Ankündigung, keine Erklärung, so gelten die geänderten Bedingungen als vereinbart. pixolus wird den Kunden bei Fristbeginn besonders auf diese Rechtsfolge, d.h. das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung des Schweigens hinweisen. Dieser Änderungsmechanismus gilt nicht für Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien. Vertragliche Hauptleistungspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

Stand: 24. Februar 2016


Conditions of use

This English version of pixolus’ conditions of use constitutes a non-binding English convenience translation of the German conditions of use. In case of any discrepancies, uncertainties or questions regarding interpretation, definitions and other legal issues the German version shall prevail. These conditions of use are a binding contract between pixolus GmbH Eupener Straße 165, 50933 Cologne, Germany (“pixolus”) and you (“you”; “user”). Further information on pixolus can be found in the imprint of our website http://pixolus.de/impressum.

You may only use the “pixometer” app and the “pixometer Pro” app (jointly the “apps”) pursuant to these conditions of use. These conditions of use replace any and all previously concluded contracts between the parties referring to the app. In addition to these conditions of use, the general terms and conditions of the Apple App Store and Google Play shall also apply. In case of any discrepancies, these conditions of use shall prevail.

  1. Object of the contract
    1. The apps offer the possibility of collecting and evaluating meter readings of consumption meters (also referred to as “power meters”, “gas meters”, etc.), as well as the thereto connected upload of generated data within an online portal with extended evaluation possibilities, which is run by pixolus (the “portal”). The functional scope of the apps can be derived from section 3.
    2. The app “pixometer” will be handed over for use free-of-charge. The use of the portal is also free-of-charge. The source code of the app is not object of the contract.
    3. The app “pixometer Pro” is subject to charge. You may purchase the app via the Apple App Store or Google Play by making a one-time payment. By means of this one-time payment you are entitled to permanently use the “pixometer Pro” app. The source code of the app is not object of the contract.
    4. pixolus can provide free updates for these apps in the Apple App Store and/or on Google Play, which change the functional scope of these apps. The exact system requirements and the fully owed functional scope of such updates as well as the apps in its updated version can be derived from the product and update description in the Apple App Store or on Google Play. An update provided by pixolus in the Apple App Store does not oblige pixolus to provide a similar or any update on Google Play. The same applies for updates made available by pixolus on Google Play that are not or not yet available in the Apple App Store.
    5. pixolus reserves the right to offer certain functional extensions and additional services in the future via the in-app-purchase function of the Apple App Store or via Google Play. For this purpose, further special conditions and provisions may apply in addition to these conditions of use, of which you will be informed in an appropriate manner prior to the in-app-purchase. Price and functional scope of in-app-purchases can be derived from the offer respectively displayed within the app.
    6. These conditions of use apply accordingly for all in-app-purchases and updates as well as for the app in the version respectively updated by the in-app-buyer and/or by updates.
    7. In order for you to be able to use the portal functions of these apps (e.g. establishing of an account, upload of data into the account, access to data and evaluations), you must register free-of-charge after downloading the respective app. You can also use the apps without registering. However, in this case you will not be able to use the portal functions.
  2. Contract conclusion; revocation of contract, optional registration for the portal
    1. The contract concerning the use of the free of charge app “pixometer” including the granting of user rights to this app will be concluded once the user clicks on the “install” button on the product description page in the Apple App Store or on Google Play, grants the required access rights, as well as confirms the terms of use of the Apple App Store or of Google Play if necessary and/or enters its Apple-ID password or Google-Account password if required or uses the fingerprint sensor; further details are regulated by the general terms and conditions of the Apple App Store or the Google Play terms of service.
    2. The contract concerning the use of the paid-content app “pixometer Pro” including the granting of user rights to this app will be concluded once the user clicks on the button displaying the app’s price on the product description page in the Apple App Store or on Google Play, grants the required access rights, confirms to be charged by his selected payment method. If necessary the user is asked to confirm the terms of use of the Apple App Store or of Google Play, and/or to enter his Apple-ID password or Google-Account password if required or to use the fingerprint sensor; further details are regulated by the general terms and conditions of the Apple App Store or the Google Play terms of service.
    3. The optional contract concerning the use of the portal functions of the app will be concluded as follows: by sending the completely filled out registration request within the app or the portal, you will be making an offer for a contract conclusion. pixolus will confirm the receipt of the registration request. pixolus will accept the offer by activating the portal functions in the app. The app can be used for the portal even without registering, however, this will not enable the service scope described in section 4.
    4. You may book additional meter for a specific fee as follows: by sending the completely filled out request form on https://pixometer.io/portal, you will be making an offer for a contract conclusion. pixolus will confirm the receipt of the registration request. pixolus may accept the offer by activation the additional meters in the portal.
    5. Users, who have purchased the paid-content app “pixolus Pro” may revoke the contract with immediate effect if pixolus declines their offer for a contract conclusion regarding the portal function and pixolus will fully reimburse the purchase price of the “pixolus Pro” App unless the reasons which led to the relevant rejection are attributable to the user. Users that have revoked their contract according to this section 2.4 are no longer entitled to use the “pixometer Pro” App.
  3. Services of pixolus in the scope of the apps
    1. pixolus makes the apps available for download via the Apple App Store and/or Google Play. With the help of the apps, pixolus offers the opportunity, by means of the built-in camera function of the smartphone, to take photos of the meter readings of consumption meters. The apps then evaluate the photo locally on the smartphone and, by way of image recognition, recognize the numeral meter reading; for controlling purposes the apps will then read the meter reading aloud and will also display it numerically.
    2. The collection of numeral meter readings by means of image recognition from digital photographs works very reliably. At the same time, in individual cases, the method can especially in dependence of external influences, such as insufficient lighting, mirroring displays and so on, provide flawed results. pixolus endeavors to point out relevant difficulties by means of the apps in individual cases and also to increase the reliability of recognition in general.
    3. In addition to the in section 3.1 described scope of services of our apps, “pixometer Pro” offers its users the possibility to browse their meter lists based on various criteria and to display them accordingly.
    4. Further details as well as system requirements can be derived from the product description in the Apple App Store or on Google Play.
  4. Services of pixolus in the scope of the portal
    1. If the apps recognize an existing internet connection and if the user is registered in the portal, the apps will offer the user the opportunity to identify numeral meter readings, to upload the photographs taken of the relevant consumption meter and, apart from the meta data in each photo, also additional information, regarding whether or not the user has manually corrected the automatically determined meter reading, into the portal. By matching that data to the relevant meter in the portal, pixolus may use this information for possible further evaluations within the framework of the functionalities of the portal. Apart from using these photos in the portal, pixolus will anonymously process such photos for its own purposes and will technologically prevent the personal reference to an individual user account within the first work step. Details concerning questions of data protection can be derived from the privacy statement of the apps as well as from the privacy statement of the portal.
    2. Each user of the portal function in connection with the “pixometer” or “pixometer Pro” app may manage up to five meters via this portal function free of charge. For the conclusion of contract regarding the portal function section 2.3 applies.
    3. Each user has the opportunity to add any number of meters to his portal function, by booking those additional meters via https://pixometer.io/portal. For the conclusion of contract regarding additional meters section 2.4 applies.
    4. pixolus offers the portal functions with an average availability of 97% on annual average. Planned maintenance periods to an appropriate extent will not be taken under consideration when calculating the availability. pixolus will endeavor, within an economically reasonable scope, to inform users in advance of planned maintenance periods when appropriate within the portal platform and to implement such maintenance work outside of the peak usage times.
  5. Obligations of the user
    1. Even if the apps function very reliably, the apps can only provide assistance regarding the collection of meter readings and the user must always examine if the collected meter readings are actually correct.
    2. The data necessary within the framework of the registration must be given truthfully and must be immediately updated in the event of changes in order to ensure smooth usage. Within the framework of the portal functions you will have the possibility to enter own data into your account.
    3. The user itself is responsible for the confidentiality of the login and access data (e.g. user name, password) and may not transfer it or enable or tolerate unauthorized persons or third parties to gain knowledge of it. The user is obliged to take the necessary measures to ensure confidentiality and to immediately inform pixolus of any relevant suspicion in the event of a misuse or loss via e-mail at the e-mail address datenschutz@pixolus.de.
  6. Granting of rights from pixolus to the user
    1. pixolus grants the user a worldwide, non-exclusive (simple), non-transferable, non-sublicensable right to use the specific contractual app and the contents of the portal including documentation and instructions contained in the and to save them to the extent necessary for the intended and contractual use, to display them and to exclusively share them under usage of the functionalities of the app intended for this purpose with other users within the portal or via other supported social networks. This right will be granted permanently for the specific contractual app and temporarily for the portal contents for the term of the contract regarding the use of the portal functions. The user may only download and use the specific contractual app on those devices, which are connected to the Apple-ID used for the installation or in case of an installation via Google Play, connected with the user’s Google Account. All rights which were not expressly granted, especially the right to process, distribute and/or otherwise evaluate the apps and possible contents from the portal, remain reserved for pixolus.
    2. The user may not decompile or otherwise regress the apps or try to find out its source code. Excluded from this are only actions which are necessary in order to gain interface information, which is necessary for the interoperability of the apps with third party software; Requirement for this is that the user has previously unsuccessfully attempted to find out such information against an appropriate compensation from pixolus. Interface information gained in this manner may only be used for the purpose of establishing interoperability, may not be published and may only be given to third parties to the extent necessary for the establishment of interoperability.
  7. Granting of rights to pixolus
    1. The user grants pixolus the free-of-charge, worldwide, non-exclusive, transferable, sub-licensable right, which is limited to the term of the contract, to save, duplicate and otherwise use any and all portal contents submitted by the user for the purpose of the contract via the use of the portal functions as far as this is necessary for the purpose of the contract.
    2. The user grants pixolus the free-of-charge, worldwide, non-exclusive, transferable, sub-licensable, and temporally limited right to save, duplicate, technologically process the photographs of meter readings taken by the user via the app for the purpose of examining the recognition ability and its improvement as far as this is necessary for the purpose of the contract.
  8. Warranty/Liability
    1. The app “pixometer” is made available free-of-charge. pixolus does not assume any warranty regarding “pixometer” and is liable pursuant to the legal provisions only for intent and gross negligence; pixolus is only liable for defects of the “pixometer” app if pixolus has maliciously kept the defects to itself.
    2. Irrespective to the legal grounds, pixolus’ liability is limited, to damages caused by pixolus, its employees and persons acting on pixolus’ behalf with intent or gross negligence in regard to the paid-content app “pixometer Pro”. In case of main contractual obligations pixolus is liable for ordinary negligence as well. Main contractual obligations consist of obligations whose fulfillment mainly facilitates the proper implementation of the contract and those obligations the contracting party may regularly rely upon. In case of ordinary negligence our liability is limited to damage foreseeable at the time the contract was concluded. In relation to entrepreneurs (as definded in § 14 German Civil Code) this applies accordingly in case of gross negligence.
    3. Regarding the portal, strict liability (liability without fault) is excluded for initial defects (§ 536a German Civil Code). Malfunctions and disturbances in portal services have to be reported to pixolus without undue delay by the user.
    4. The user is obliged to save its data on a regular basis. This applies to data in the apps as well as to data in the portal. If pixolus is generally liable for a data loss, this liability shall be limited to the recovery expenses, which would have occurred in case of a regular and risk appropriate production of backup copies.
    5. pixolus is not liable for damages arising from manipulations made by the user to the apps or to the software or hardware environment deviating from the system requirements.
    6. pixolus’ liability due to deviations from an explicitly granted warranty, in the event of liability pursuant to the Produkthaftungsgesetz (German Product Liability Act), and in the event of damages to life, body and health shall remain unaffected.
  9. Term and termination; Consequences of a termination
    1. The apps themselves are permanently given to the user; the corresponding right of use cannot be terminated.
    2. The contract concerning the use of the basic portal functions is concluded for an undetermined period of time and can, as far as nothing else arises from this section 9, be properly terminated by both parties at any time with a notice period of 7 days.
    3. The legal right of both parties to an extraordinary termination without notice for an important reason shall remain unaffected. An important reason for pixolus exists especially if the user violates one of its obligations from section 3 and, as far as the violation can be remedied, does not remedy the violation within 14 days after a corresponding request to do so by pixolus.
    4. After the termination concerning the use of the portal functions has become effective, pixolus will no longer display the portal contents of the user and, after expiry of a deadline of four weeks, will delete or use it anonymously. Within this deadline pixolus will make the contents available to the user via download or in another appropriate way.
  10. Final provisions
    1. These conditions of use are subject to German law under the exclusion of the UN sales law.
    2. The contract conclusion shall take place in the German language. The conditions of use can be retrieved at https://pixometer.io/nutzungsbedingungen at any time.
    3. For (i) users, who are not consumers, (ii) consumers who do not have a place of residence in Germany upon contract conclusion or move their place of residence abroad after conclusion of the contract, and (iii) consumers, whose usual place of residence is unknown at the time the action is filed, the place of jurisdiction and place of performance shall be Berlin, Germany. Furthermore, the place of jurisdiction regarding consumers shall be determined pursuant to the general rules.
    4. If a provision of this contract is or becomes ineffective, the applicability of this contract shall generally remain unaffected. Within reasonable limits and in good faith, both parties shall be obliged to replace the ineffective provision with an applicable provision which comes closest to the ineffective provision with regard to economic success, provided that this does not lead to a significant change in the content of the contract.
    5. pixolus is entitled to change and adjust these conditions with effect for the future during the term of the contract regarding the use of portal functions if this becomes necessary due to changes of the legal and economic framework conditions, especially legislative changes or changes in jurisdiction. pixolus will inform the user of the changed conditions at least six weeks prior to the planned effective date via e-mail and will separately point out the new regulations. Simultaneously, the user will be granted an appropriate deadline of at least six weeks to declare whether or not the user accepts the changed conditions of use for the further use of the services. If a declaration is not made within this deadline, starting from the receipt of the announcement, the changed conditions shall be deemed as agreed. At the beginning of the deadline, pixolus will especially inform the customer of the legal consequences, i.e. the right of objection, the objection deadline and the significance of silence. This change mechanism does not apply to changes of the main contractual obligations of the parties. Main contractual obligations consist of obligations whose fulfillment mainly facilitates the proper implementation of the contract and those obligations the contracting party may regularly rely upon.

Status: 24 February 2016